Restaurant Enchilada
Aus dem COYACAN, dem beliebten Treffpunkt für süd- und mittelamerikanische Gaumenfreuden, wird das erste Enchilada in Köln. Für die Gäste ändert sich bis auf den Namen nichts, Team, Interieur und der Geschmack bleiben gleich!
Gastronomie

Sunamerica in der Domstadt: Aus COYACAN wird Enchilada Köln

101mal gelesen

Aus dem COYACAN, dem beliebten Treffpunkt für süd- und mittelamerikanische Gaumenfreuden, wird das erste Enchilada in Köln. Für die Gäste ändert sich bis auf den Namen nichts, Team, Interieur und der Geschmack bleiben gleich: Fajitas, Burritos, Quesadillas & Co. – eben Sunamerican Speisen und Getränke mit der Vielfalt und der Lebensfreude Mexikos – bestimmen weiterhin die Karte. Mit dem “Enchilada – der Fresh Mexican Kitchen & Bar” bleibt der Kölner Friesenplatz damit die erste Anlaufstelle für einen Sunamerica-Trip!

“Das COYACAN war von Beginn auch ein Impulsgeber für den gastronomischen Kern der Enchilada Gruppe, nämlich die 31 Enchilada Restaurants. Dank COYACAN und den Erfahrungen, die wir mit dem aufgeschlossenen Publikum in Köln gemacht haben, konnten wir wertvolle Impulse und Neuerungen im Bereich Speisen, Getränke und Interieur in unseren Enchilada Restaurants umsetzen. Eine Gastronomie-Gruppe muss sich auch immer wieder neu erfinden – das ist uns dank den Erfahrungen im COYACAN gelungen“, erklärt Karsten Rupp, Mitglied des Aufsichtsrats der Enchilada Franchise AG. Im Zuge der deutschlandweiten Einführung der neuen Speise- und Getränkekarte in den Enchilada Restaurants wurde das COYACAN jetzt auch zum Enchilada.

Ein Festival der Aromen und Farben: typische Gerichte im Vordergrund

Im Enchilada liegt das Hauptaugenmerk auf die typischen Gerichte der Region, wie Tacos, Burritos oder Fajitas, die mit bunten Zutaten und mexikanischer Würze den vollen Geschmack entfalten. Neben traditionellen Gerichten serviert das Enchilada Köln auch Burger und Bowls sowie viele weitere Spezialitäten. Die vegetarischen Quesadillas, die Enchilada Vegetarianas sowie die veganen Alternativen Burrito Chimichurri und Jackfruit Taco bereichern die Karte um fleischlose Variationen.

In allen Enchilada Restaurants legen die Barkeeper:innen Wert auf erstklassige Cocktails – so auch in Köln. Der Signature-Drink ist dabei natürlich die Margarita, die es in verschiedenen Variationen gibt. Beliebt sind zudem die innovativen Eigenkreationen der Cocktails mit teils exotischen, spannenden Aromen. Darüber hinaus bietet das Enchilada Köln eine große Auswahl an tollen Tequilas. Neben ausgewählten Weinen und regionalen Bieren, wartet das Enchilada Köln auch mit einer Auswahl an alkoholfreien Getränken auf. “Probieren sollte man dabei auf jeden Fall die erfrischenden ‘Homemades’, das sind unsere Limonaden beziehungsweise die fruchtigen alkoholfreien Cocktails”, erklärt Rupp.

Regelmäßige Specials: Die beliebte Happy Hour und der Sunamerica Brunch

Vielfach bekannt und beliebt ist die Happy Hour im Enchilada: Von 17:00 bis 19:00 Uhr und ab 22:30 Uhr lassen sich alle Cocktails für 5,50 Euro und die Jumbos für 7,50 Euro genießen. Absolutes Highlight und eine wahre Geschmacksexplosion ist das “Sunamerica Brunch” für 19,90 Euro pro Person, das sich sowohl an Frühaufsteher als auch an Langschläfer richtet (10:00-15:30 Uhr, zwei Time-Slots, immer wieder sonntags und an Feiertagen). Der beliebteste Spot beim Brunch ist dabei definitiv die Fajita-Ecke: Dort können Gäste das Flower (das mexikanische Brot) ganz nach ihren Vorlieben füllen und bestreichen. Auf dem heißen Stein wird dann die Fajita von beiden Seiten angegrillt.

Weitere Informationen: https://koeln.enchilada.de/

Hinterlassen Sie einen Kommetar