Food & Beverage

Kleine Köstlichkeiten & große Weine. Das „Monte Vino“ auf Rügen

Kleine Köstlichkeiten & große Weine. Das "Monte Vino" auf Rügen.
Frank Pietschmann mit einer Flasche original Rügener Weißweins aus dem Weingut Hohmann (© Ostseeappartements Rügen)
619mal gelesen

Weit mehr als nur ein Geheimtipp ist das „Monte Vino“ im Ostseebad Binz. Schließlich findet der Kunde in dem gut sortierten Ladengeschäft über 600 Weine aus der ganzen Welt. Aber eben nicht nur. Was es im „Monte Vino“ noch alles für Kehle und Gaumen zu entdecken gibt, kann aktuell im RügenInsider-Blog nachgelesen werden.

Unter dem Titel „Shoppingtipps für die Insel Rügen“ porträtiert der Ferienvermittler Ostseeappartements Rügen (OAR) besonders empfehlenswerte Produzenten und Geschäfte auf der größten deutschen Insel. Das „Monte Vino“ ist der inzwischen 37.Tipp, den die Macher des Blogs persönlich getestet haben und in Wort und Bild ausführlich beschreiben.

Inhaber Frank Pietschmann, dessen „Monte Vino“ bereits seit dem Jahr 2000 seinen Sitz im Ostseebad Binz hat, kann auf eine entsprechend lange Expertise in Sachen Wein & Co. verweisen. Das spiegelt sich nicht nur in allerbesten Kontakten zu Winzern und Vertriebsbeauftragten wider, sondern vor allem auch in der Beratungsqualität für den Kunden.

Genau da sieht Pietschmann auch den entscheidenden Vorteil. „Sie glauben gar nicht, wie viele Kunden total unschlüssig zu uns in den Laden kommen und beispielsweise »einen schönen Rotwein zum Verschenken« suchen, erzählt er.

Natürlich gäbe es nicht DEN einen ultimativen Wein, sondern es kommt auf ganz viele Faktoren an. Die grundsätzliche Unterscheidung nach rot oder weiß oder trocken, halbtrocken und lieblich sei da noch die geringste Wissenschaft. Wichtig ist auch die Gelegenheit, zu der der Wein kredenzt werden oder die Speise, zu der er passen soll. Für Kenner bedeutsam seien außerdem das jeweilige Herkunftsland und Weingut, die genaue Rebsorte, der Jahrgang, die Hanglage, die Art der Lese, das Kelterverfahren, die Fässer …

Der teuerste Wein hier im „Monte Vino“ kostet um die 500 Euro, verrät Pietschmann. „Aber das ist längst nicht das Ende der Fahnenstange. Wie bei allen Dingen in der Welt ist auch beim Wein die Skala noch oben völlig offen. Die meisten unserer Weine gehen aber zwischen 10 und 20 Euro über den Ladentisch.“

Neben internationalen Weinen sind im „Monte Vino“ natürlich auch Weine aus allen 13 deutschen Anbaugebieten zu finden. Und wer hätte geahnt, dass es sogar auf der Insel Rügen ein Weingut gibt? Das Weingut Hohmann im kleinen Örtchen Lancken-Granitz produziert in streng limitierter Auflage aus der Rebsorte Souvignier Gris einen Weißwein, für dessen Qualität man jüngst sogar vom „falstaff“, dem Weinguide Deutschland 2023, prämiert wurde. Natürlich ist auch dieser Wein im „Monte Vino“ erhältlich.

Im Gastraum des „Monte Vino“ lächeln den Besucher hinter der Schautheke verlockende Antipasti, feinste Schinken, nationale und internationale Wurst-und Käsespezialitäten, sowie regionaler Bio-Käse vom Hofgut Bisdamitz von der Insel Rügen an. Wer mag, nimmt auf einer der rund 15 Sitzgelegenheiten Platz und genießt bei derart leckeren Happen den angenehmen Hauch mediterranen Lebensgefühls, der sich unweigerlich einstellt. Die Angebotstafel kündet von täglich wechselnden Gerichten wie Suppe und Pasta. Offene Weine, Spirituosen und natürlich auch allerlei Kaffeespezialitäten runden das Ganze ab.

Ostseeappartements Rügen Vermarktungs-GmbH & Co. KG