Allgäuer Festwoche
©Allgäuer Festwoche
Tourismus

71. Allgäuer Festwoche in Kempten: Heimatfest, Wirtschaftsmesse und Kulturtage

248mal gelesen

Sie ist nicht nur das größte Heimatfest im Allgäu, sondern auch das Highlight des Kemptener Sommers: die Allgäuer Festwoche. In und um den Stadtpark heißt es vom 13. bis 21. August: „Endlich wieder Festwoche!“.

In der Allgäu-Metropole steigt die Vorfreude auf die anstehende Veranstaltung, so auch bei Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle: „Sie ist seit über sieben Jahrzehnten einer der wichtigsten Termine in der Stadt Kempten. Ich freue mich und bin sehr erleichtert, dass in diesem Jahr wieder gefeiert werden kann. Der Dreiklang aus Wirtschaftsmesse, Kulturtagen und Heimatfest ist mir gleichermaßen wichtig und wertvoll. Das ist uns auch dieses Jahr wieder gelungen, wenn auch in etwas veränderter Form.“ Die Allgäuer Festwoche soll ein Ort der Begegnung, der Vergnügung und der guten Laune sein. Ein Fest für die ganze Familie, für Jung und Alt, für Kemptener, Allgäuer und Touristen. Mit allem was dazu gehört: Wirtschaftsausstellung, Kulturveranstaltungen, Festzelte, Biergarten, Fahrgeschäfte, Lichterfest und vieles mehr erwartet die Besucher.

Dreiklang aus Heimatfest, Wirtschaftsmesse und Kulturveranstaltungen

Jeden Tag öffnet die Wirtschaftsmesse um 11 Uhr ihre Tore. Neben zahlreichen Ausstellern und ihren Produkten in den Hallen und auf dem Freigelände, machen die Sonderschauen und Thementage den Besuch zu einem Erlebnis. Die Markthalle am Königsplatz wird in Zusammenarbeit mit der Allgäu GmbH und deren Markenpartnern zum „Haus der Allgäuer Werte“. Neu sind in diesem Jahr Attraktionen und Fahrgeschäfte auf dem Königsplatz. Prägend für das Kultur- und Unterhaltungsprogramm auf der Allgäuer Festwoche ist die Bühne im Stadtpark: Neben regionalen Tanzgruppen, Bands, Vereinen und Musikkapellen, gibt es auch Kooperationen mit regionalen Radiosendern. Highlights im Programm sind in diesem Jahr beispielsweise das Lichterfest am 16. August sowie der Schützenumzug und das Stadtparkleuchten zum Abschluss der Veranstaltung am 21. August. Für die Bewirtung in den Zelten und im Freien, in den Biergärten und auf der Sonnenterrasse sorgen mehrere Gastronomen und regionale Brauereien bis 24 Uhr. An lauen Sommerabenden können Besucher endlich wieder Dirndl und Lederhosen aus dem Schrank holen und bei einer kühlen Maß Bier oder einem Glas Wein Freunde treffen, tanzen und das Leben genießen. Der Eintritt ist in diesem Jahr frei.

Alle Infos unter: www.festwoche.com.