Hotellerie

Villa Elsa: Wellness für Körper und Geist in Bad Kissingen

Villa Elsa: Wellness für Körper und Geist in Bad Kissingen
Bildrechte und Fotograf: Hotel Villa Elsa
131mal gelesen

Direkt im malerischen Bad Kissingen, im Tal der Fränkischen Saale und der Rhön, liegt die Villa Elsa. Das gemütliche Hotel mit seinen großzügigen 33 Zimmern und einem exzellenten Wellnessangebot lädt seine Gäste zum Verweilen und einer Auszeit mit vielen Wohlfühlmomenten ein.

Der ideale Ort also, um die Seele baumeln zu lassen. Nach der kompletten Renovierung und Neuausstattung aller Bereiche des liebevoll eingerichteten Boutique-Hotels wird die Erholung der Gäste in der Villa Elsa besonders großgeschrieben.

So beginnt ein Tag in der Villa Elsa mit einem bunten Frühstücksbuffet, das nicht nur wegen seiner Reichhaltigkeit sehr beliebt, sondern in jeder Buchung inklusive ist.

Danach wartet der neu gestaltete und frisch renovierte 300 Quadratmeter große Wellness- und Erholungsbereich darauf, entdeckt zu werden. Neben einem modernen Premium-Fitness- und Gymnastikraum erwarten dort auch zwei Saunen und eine hauseigene Salzgrotte auf den Besuch der Gäste.

Behagliche Ruhe zwischen den Aufgüssen findet man in einem edel gestalteten Ruheraum der Villa Elsa, der direkt an die finnische und die Dampfsauna grenzt. Für Abkühlung nach dem Saunagang sorgen auch eine lichtdurchflutete Schwimmhalle mit Whirlpool, ein angenehm temperierter Pool mit Wasserfall, Vulkan- und Gegenstromanlage. Hier kann man sich mit und gegen den Strom treiben lassen, und in der einladenden Atmosphäre der Villa Elsa dem Alltag entfliehen.

Wer sich an frischer Luft Ruhe gönnen möchte, findet sicher im Außenbereich der Wellnessanlage sein persönliches Plätzchen. Auf der extra dafür angelegten Grünfläche und wohlig eingehüllt in dem vom Hotel gestellten, kuscheligen Bademantel finden Körper, Geist und Seele schnell wieder ihr Gleichgewicht.

Gut ausgeruht ist es nun Zeit, die Kurstadt Bad Kissingen zu erkunden. Von der familiengeführten Villa Elsa zu den ersten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist es nicht weit. Nach nur wenigen Minuten Fußweg erreicht man den zwei Hektar großen Kurpark. König Ludwig I. hatte 1834 den Kurgarten und den Regenten- und Arkadenbau beauftragt. Seitdem lädt der Park mit seinen Linden und Palmen zum Spazierengehen ein. In einer der größten Wandelhallen Europas mit den dazugehörigen Brunnen wird heute zweimal täglich das berühmte Heilwasser aus insgesamt sieben Quellen angeboten. Folgt man den liebevoll angelegten Wegen des Kurgartens, begegnet man dem Max-Tempel mit seiner Heilquelle oder erfreut sich einfach an der Blütenpracht des außergewöhnlichen Gartens.

Wer sich nach dieser ersten Entdeckungsreise der Sehenswürdigkeiten von Bad Kissingen auf eine stärkende Mahlzeit freut, findet leicht den Weg in die Villa Elsa zurück. Das Restaurant des Hauses verwöhnt seine Gäste abends voller Hingabe mit internationalen, nationalen oder regionalen Speisen. Die sind nicht nur vorzüglich und mindestens stadtbekannt, sondern überraschen auch vegetarische Gaumen immer wieder aufs Neue.

Zurück im hervorragend ausgestatteten Zimmer sorgen dann komfortable Boxspringbetten, gerne auf Wunsch mit Allergiker-Bezügen, für tiefen Schlaf und ausreichend Kraft, um den nächsten Tag in der Villa Elsa und ihrer idyllischen Umgebung genießen zu können.

(hotel-villa-elsa.de / ots)

Hinterlassen Sie einen Kommetar

Kostenlose Jobanzeige schalten