HotellerieTourismus

Tipi, Tiny, Turmzimmer oder Camping-Fas? Besonders übernachten im Herzogtum Lauenburg

Tipi, Tiny, Turmzimmer oder Camping-Fas? Besonders übernachten im Herzogtum Lauenburg
Zwei kuschelihe Camping-Fässer stehen am Nordufer des Ratzeburger Sees.
206mal gelesen

Wenn die Tage am Anfang des Jahres noch kurz, dunkel und kalt sind, wärmt uns die Vorfreude auf den nächsten Urlaub von innen. Wohin soll es gehen und was wollen wir erleben? Diese Fragen stellen sich jetzt viele Reiselustige. Wer auf der Suche nach ganz besonderen Erlebnissen und Übernachtungsmöglichkeiten ist, wird vielleicht im Herzogtum Lauenburg fündig. Die seenreiche Landschaft im Süden Schleswig-Holsteins bietet nachhaltige, abenteuerliche oder auch ganz romantische Möglichkeiten: Eine Nacht im Green Tiny House, mit den Kids im Tipi übernachten, zusammenrücken im kuscheligen Camping-Fass oder hoch über dem Schaalsee im Turmzimmer residieren – das sind nur einige Ideen für unvergessliche Kurzausflüge oder Urlaubstage.

Zwischen Hamburg, Lübeck und der Elbe gelegen ist das Herzogtum Lauenburg ein Naturparadies mit Seen, Wäldern, Flüssen und romantischen Städtchen. Hier dreht sich alles rund ums Wasser: Baden, segeln, Kanu fahren oder einfach mit dem Ausflugsschiff eine kleine Kreuzfahrt unternehmen – über 40 Seen laden in die Süßwasseralternative Schleswig-Holsteins ein. Dass die besonderen Übernachtungsmöglichkeiten auch immer ganz nah am Ufer gelegen sind, überrascht daher nicht. Sie bieten sich als idealer Ausgangspunkt für Wasserspaß und Wassersport.

Ökologisches Green Tiny House

Es ist die perfekte Symbiose: Einzigartige Natur trifft auf ein modernes und nachhaltiges Green Tiny House. Durch das Panoramafenster schweift der Blick über den Salemer See. Das in ökologischer Bauweise gefertigte Raumwunder aus dänischem „Superwood“-Holz mit einer Dämmung aus Ostsee-Seegras verzichtet auf chemisch-giftige Lacke und Klebstoffe. Dafür spart die eingebaute Weltraumdusche 90% Wasser. Natürlich gibt es auch eine Toilette und eine gut ausgestattete Küche: So ist ein autarker Urlaub auf dem Campingplatz möglich.

Ein Doppelbett bietet zwei Erwachsenen komfortabel Platz. Ein dritter Erwachsener oder alternativ zwei Kinder haben den schönsten Schlafplatz: ein Sofa-Bett am Panoramafenster. Und dieser Ausblick macht das Green Tiny House nicht nur unverwechselbar. Vielmehr verbindet es das Wohnerlebnis mit einem einzigartigen Naturerlebnis. Der Natur-Campingplatz Salemer See ist der Standort des Green Tiny House. Wunderschöne Badestellen, Wanderwege und Bootsvermietungen machen den Urlaub am Salemer See zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Buchung: https://greentinyhouses.com/salemer-see

Kuscheliges Camping-Fass

Wer es noch kuscheliger mag, sollte sich die Camping-Fässer am Ratzeburger See genauer anschauen. Zwei Fässer hat Familie Krebs auf ihrem Wakenitz-Camp im Angebot. Neben zwei Betten passen auf die zwei mal drei Meter nur noch eine Nachttischlampe. Drum herum lädt eine kleine Holzterrasse mit Sitzmöglichkeiten ein, laue Sommerabende ausgiebig zu genießen.

Wer hier am Nordufer des Ratzeburger Sees und direkt am wunderschönen Fluss Wakenitz seine Zelte aufschlägt – oder eben im Fass schlummert – kommt in den Genuss des kompletten Wasserspaßangebotes, das der Ratzeburger See zu bieten hat. Familie Krebs verleiht Kanus, Kajaks und SUP-Bords, ein paar Meter weiter reihen sich die Segel-Clubs aneinander und die Schifffahrten des Ratzeburger Sees und der Wakenitz haben hier ihr regelmäßiges Rendezvous.

Buchung: https://www.kanu-center.de/wakenitz-camp/

Abenteuer im Tipi oder Planwagen

Ein weiterer besonderer Campingplatz ist das Schaalsee-Camp zwischen Pipersee und Schaalsee. Auch er wird von Familie Krebs betrieben. Dauercamper sucht man hier vergebens. Dafür darf man ganz abenteuerlich übernachten: Entweder im Tipi oder im Planwagen. 8 Liegeflächen gibt es jeweils in den 6 grünen Tipis. Die Planwagen sind unterschiedlich groß und eignen sich für 2 bis 6 Personen. Wie wäre es also mit einem ganz besonderen Familienausflug, Kindergeburtstag oder Treffen mit Freunden?

Nach einer Nacht in der Natur unter rauschenden Baumkronen lässt es sich ausgeschlafen zu Kanutouren, Wanderungen oder Radtouren starten. Kanus, Kajaks und SUP-Boards können direkt im Camp ausgeliehen werden. Und die Badestelle am Pipersee lädt zum Sprung ins kühle Nass ein.

Buchung: https://www.kanu-center.de/schaalsee-camp/

Romantik im Turmzimmer

Fast schon märchenhaft mutet der Aufenthalt im Turmzimmer an. Zu Gast auf dem Gut Groß Zecher bei Familie von Witzendorff wird es durchaus etwas blaublütig. Mit viel Herzblut hat Gutsherrin Hannelore von Witzendorff das landwirtschaftlich geprägte Gut in ein Urlaubsparadies verwandelt. Direkt am sagenumwobenen Schaalsee gelegen bietet sie heute Doppelzimmer im alten Gutshaus, Ferienwohnungen und Ferienhäuser – und eben das Turmzimmer an. Es krönt das malerische Gutshaus und bietet den wohl besten Blick auf den Schaalsee.

Über eine Treppe gelangt man in das verglaste Panoramazimmer, das absolute Highlight dieser Ferienwohnung. Unten befindet sich ein offener Schlaf- und Wohnbereich mit Teeküche sowie ein zusätzlicher Schlafboden – alles von urigen Balken durchzogen. Angelscheine, Kanus und Fahrräder bieten die von Witzendorffs ihren Feriengästen an – eine seltene Gelegenheit, den Schaalsee auf dem Wasser zu erleben. Für den kulinarischen Genuss sorgt das gutseigene Restaurant und Hofcafé „Zur Kutscherscheune“. Niemand sollte nach Hause fahren, ohne die Kutschertorte einmal probiert zu haben!

Buchung: https://www.gutgrosszecher.de/

All diese Möglichkeiten ausprobiert hat die Influencerin Kristin Weber vom Blog „Kleine Nordzeit“. Ihr Resümee: besonders empfehlenswert! Ihre Eindrücke hat sie in einem reich bebilderten Blog-Beitrag festgehalten: https://www.kleinenordzeit.de/post/tiny-house-tipi-und-turmzimmer-au%C3%9Fergewoehnliche-unterkuenfte-in-norddeutschland

Mit herzlichen Grüßen aus dem Herzogtum Lauenburg! Carina Jahnke Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH Hauptstraße 150 / 23879 Mölln Tel. 04542 – 854 23 53 Fax 04542 – 85 68 65 jahnke@hlms.de / www.herzogtum-lauenburg.de