Martin Stockburger, Geschäftsführer Koncept Hotels ©Koncept Hotels
Martin Stockburger, Geschäftsführer Koncept Hotels ©Koncept Hotels
Hotellerie

Koncept Hotels: „Grüne Romantik? Wir budgetieren für Nachhaltigkeit und harte Unternehmensziele“

112mal gelesen

Der Fairesponsibility Report 2022 der Koncept Hotels setzt ein Ausrufezeichen zum Thema „Nachhaltigkeit“ in der Hotel-Branche. Wieso „digital.fair.local.“ zur unternehmerischen DNA des jungen Hotel Start-ups gehört und warum nachhaltiges Wirtschaften für Martin Stockburger, Geschäftsführer Koncept Hotels, rein gar nichts mit „grüner Romantik“ zu tun hat, erklärt dieser im Interview.

Die Hotel-Branche gilt nicht gerade als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Worangiert grünes Denken und Handeln auf Ihrer unternehmerischen Werteskala?
Ganz oben! Wir alle setzen global immer mehr Prozesse in Gang, die uns aus den Händen zu gleiten drohen. Darum müssen wir handeln. Und jeder muss bei sich anfangen, auch wir als junges Hotel Start-up. Das war und ist für uns der Grund, warum wir Nachhaltigkeit seit der Gründung der Koncept Hotels im Jahr 2017 als festen Bestandteil unserer unternehmerischen DNA definieren. Das Hotel als „People Business“ trägt eine große und sichtbare Verantwortung – als Akteur in der Umsetzung, aber auch als Botschafter, der Nachhaltigkeit vorlebt und vorzeigt und vorführt, was möglich ist. Dabei stellt das Hotel als komplexes Gebilde besondere Anforderungen an die Ausgestaltung von nachhaltigen Produkten und Prozessen. Will man unsere Strategie auf diesem Gebiet verstehen, braucht es den Blick auf den Kern unseres Konzepts: die Digitalisierung.

Digitalisierung und Nachhaltigkeit scheinen auf den ersten Blick nicht zwingend Hand in Hand zu gehen, oder?
Doch genau das tun sie. Unser digitalisiertes, auf Self-Service basierendes Hotelkonzept schafft Investitionsspielräume für eine holistisch-nachhaltige Betriebsführung. Für die meisten unserer 17 Nachhaltigkeitsfelder budgetieren wir daher harte Unternehmensziele. Im Energiebereich heißt das beispielsweise, dass wir in allen unseren Hotels den Stromverbrauch pro Übernachtung unter 7 kWh bringen wollen. Generell orientieren wir uns auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit an den 17 im Jahr 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedeten Zielen zur nachhaltigen Entwicklung – den Sustainable Development Goals. Weil wir Verantwortung mit Fairness verbinden, nennen wir unsere Unternehmensstrategie der Nachhaltigkeit „Fairesponsibility“

Koncept Hotels digitalisieren also, um die Kostenvorteile in Nachhaltigkeit zu reinvestieren?
Ja, das bringt unsere Strategie – wie wir sie in unserem Fairesposibility Report 2022 auf 58 Seiten sehr anschaulich darstellen – gut auf den Punkt. Nachhaltigkeit im Hotelunternehmen hat für uns nichts mit „grüner Romantik“ zu tun. Wir handeln verantwortungsvoll, indem wir uns klare Nachhaltigkeitsziele setzen und diese genauso konsequent und strategisch verfolgen wie unsere wirtschaftliche Entwicklung. So optimieren wir auf Grundlage unseres 2018 mit dem Digital Leader Award ausgezeichneten Digitalisierungs-Konzepts kontinuierlich unsere Abläufe von der Buchhaltung bis zum Guest Self Service. Dadurch schaffen wir Kostenvorteile, die wir in den Bereich der Nachhaltigkeit reinvestieren. Einen Teil unserer Erträge spenden wir jährlich an ausgewählte gemeinnützige Organisationen. Zusätzlich leisten wir uns regionale und nachhaltige Produkte und lokal produzierte Zimmerausstattungen. Das Prinzip „digital.fair.local.“ verfolgen wir auch bei der Auswahl unserer Partner und der Zusammenarbeit mit Unternehmen, die gleichermaßen Nachhaltigkeitszeile verfolgen.

Nachhaltigkeit in Unternehmen ist ein laufender Prozess, wie weit sind Sie zurzeit und wie weit wollen Sie in Zukunft gehen?
Unser Ziel ist es, als Hotelunternehmen in allen Bereichen ganzheitlich nachhaltig zu agieren. So gehen wir mit vielen kleinen Maßnahmen viele wichtige Schritte auf einem großen Weg. Teilweise sind wir bei einzelnen der 17 Ziele schon sehr weit, teilweise liegt noch ein gutes Stück der Strecke vor uns. Ein gutes Beispiel dafür ist der Energiebereich. Wir nutzen von Beginn an ausschließlich Ökostrom – ohne Biomassen-Vergasung. Im Laufe der Jahre konnten wir durch eine Vielzahl an Energie-Sparmaßnahmen unseren Energieverbrauch immer weiter reduzieren. Stromfresser wurden ausgetauscht, Bestandsgebäude isoliert und die Flurbeleuchtung bedarfsorientiert über Bewegungsmelder gesteuert. Bis 2025 sollen mindestens 15 Prozent unserer verbrauchten Energie aus eigener Erzeugung stammen. Bis 2030 wollen wir als gesamtes Unternehmen mit den Koncept Hotels klimaneutral sein. Internet: koncepthotels.com

by max-pr.eu

Hinterlassen Sie einen Kommetar

Kostenlose Jobanzeige schalten