Hotellerie

Kempinski Hotels Jubiläum: 125 Jahre zeitlose Eleganz und höchste Servicequalität

Kempinski Hotels Jubiläum: 125 Jahre zeitlose Eleganz und höchste Servicequalität
Copyright: Kempinski Hotels
222mal gelesen

Europas älteste Luxushotelgruppe begeht ihren Geburtstag mit einer eigenen Webseite und einer Reihe von Angeboten zum 125-jährigen Bestehen.

In diesem Jahr wird ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der Kempinski Hotels gesetzt, denn die internationale Luxushotelgruppe begeht sein 125. Jubiläum. Nach bescheidenen Anfängen als familiengeführte Weinhandlung und Restaurant im Jahr 1897, ist Kempinski heute stolz darauf, 80 elegante Hotels, Resorts und Residenzen in 34 Ländern auf der ganzen Welt zu führen und sich, von Brasilien bis Indonesien, mit 26 neuen Hotel-Projekten auf die Zukunft vorzubereiten.

Aus diesem Anlass wird am 5. April, dem eigentlichen Geburtstag der Hotelgruppe, eine speziell kreiierte Webseite aufgeschaltet, auf der die wichtigsten Kapitel in der Kempinski Geschichte beleuchtet werden. Unter anderem finden Besucher hier auch das 125 Anniversary Special, das Rabatte von bis zu 25% auf Hotelaufenthalte mit zum 30. September mit flexiblen Stornierungskonditionen bietet.

„Seit unseren Anfängen steht Kempinski für höchste Qualität. Auch nach 125 Jahren in der Hotellerie ist dieser Ruf vor allem unseren Mitarbeitern zu verdanken, die aus mehr als 130 Nationen stammen und unermüdlich höchste Servicequalität liefern“, so Bernold Schroeder, Chief Executive Officer der Kempinski Gruppe und Vorstandsvorsitzender der Kempinski AG. „Die Leidenschaft und das Engagement der Mitarbeiter wird auch in den nächsten 125 Jahren unsere Gäste begeistern.”

Kempinski: Eine kurze Geschichte

Bereits bei der Gründung des Unternehmens im Jahr 1897 setzte der Weinhändler und Gastronom Berthold Kempinski auf einen vorbildlichen Kundenservice. Seine Restaurants in Berlin gehörten zu den beliebtesten der Stadt, und als sein Unternehmen in die Hotellerie einstieg, war der Name Kempinski bereits für seine hervorragende Qualität bekannt.

In den folgenden Jahrzehnten wuchs Kempinski stetig, zunächst in Deutschland mit neuen Hotels in München, Hamburg und Frankfurt, später in den wichtigsten europäischen Destinationen. Im Jahr 1992 konnte das Unternehmen mehrere wegweisende Verträge in anderen Ländern abschließen und eröffnete sein erstes Hotel in China, das Kempinski Hotel Beijing Lufthansa Center. Die europäische Herkunft und der Ruf für erstklassigen Service und Qualität haben das Unternehmen in China schnell wachsen lassen und ermöglicht, Managementverträge für einige der bekanntesten Häuser des Landes abzuschließen, darunter zwei Hotels im kürzlich eröffneten Universal Beijing Resort.

Gleichzeitig expandierte Kempinski im asiatisch-pazifischen Raum, in Afrika und im Mittleren Osten, wo die Hotelgruppe oftmals überhaupt zu den ersten internationalen Hotelunternehmen gehörte. Im Jahr 2017 gab Kempinski mit dem ersten Fünf-Sterne-Luxushotel in Kuba, dem Gran Hotel Manzana Kempinski La Habana, sein Debüt auf dem amerikanischen Kontinent und hat seitdem mit einem zweiten Resort in Kuba und einem Resort in Dominica in der Region sein Portfolio ergänzt. Die jüngste Unterzeichnung des Kempinski Laje de Pedra Hotel & Residences, ein Wahrzeichen in Brasilien, das 2024 eröffnet werden soll, zeigt das langfristige Engagement des Unternehmens in diesem Teil der Welt.

„Unsere Auswahl an luxuriösen Hoteldestinationen wächst weiter. Allein in den letzten sechs Monaten konnten wir zehn neue Managementverträge für Hotels und Residenzen in Destinationen wie Lombok, Dubai, Saudi-Arabien und Istanbul unterzeichnen, ein eindeutiger Beleg für das Interesse der Eigentümer an unserer langjährigen Managementerfahrung. Wir sind stolz darauf, dass der Name Kempinski auf der ganzen Welt so hoch geschätzt wird“, sagt Schroeder. „Für unsere Gäste bietet Kempinski heute eine Kombination aus moderner Eleganz und klassischem europäischen Luxus, verschönert mit lokalen Akzenten entsprechend der jeweiligen Destination. Während wir weltweit weiter wachsen, wird der Fokus immer auf Qualität statt Quantität liegen. Jedes neue Hotelprojekt muss gut zur Kempinski-Familie passen und uns erlauben, unsere Werte, die die Marke seit 125 Jahren definiert, aufrecht zu erhalten.”

Im Jahr 1897 begeisterte Berthold Kempinski seine Kunden mit Innovationen, die es in der Hotellerie bis dahin nicht gegeben hatte: kleine Aufmerksamkeiten wie das Servieren von Wein im Glas, das Angebot von Halbportionen und Menüs zum Festpreis. Heute lebt sein Vermächtnis weiter, denn Kempinski setzt seine Innovationen auf der ganzen Welt fort.

Der Relaunch des KEMPINSKI DISCOVERY Treueprogramms in Zusammenarbeit mit der Global Hotel Alliance oder jüngste Initiativen wie die Einführung des Kempinski Fit-Room oder des neuen Titan Tikes Kids‘ Club zeigen, dass das Unternehmen nie aufgehört hat, innovativ zu sein.

(kempinski.com)