Hotellerie

Crew-Mitglied werden beim „besten Arbeitgeber Österreichs“

Tannheimer Tal, Tirol: Die guten Geister des Hotel Jungbrunn

141mal gelesen
Crew-Mitglied werden beim „besten Arbeitgeber Österreichs“
Unter dem Hashtag #wirimjungbrunn teilt die Jungbrunn-Crew auf ihren Social-Media-Kanälen Eindrücke aus dem Arbeits- und Feierabendalltag
Bildnachweis: Hotel Jungbrunn – Der Gutzeitort, Tannheim/Tirol

Team-Events, familiäres Miteinander und kostenlose Getränke gibt’s bei vielen Arbeitgebern. Das Hotel Jungbrunn im Tannheimer Tal geht jedoch einige Schritte weiter und sorgt dafür, dass sich seine Angestellten richtig wohlfühlen können. So wohnen die guten Geister des selbst ernannten Tannheimer Gutzeitorts kostenfrei in eigenen Crew-Häusern, die aufs ganze Dorf verteilt sind. Neben der Logis ist auch die Kost enthalten. Außerdem bietet die Jungbrunn Akademie regelmäßig Fortbildungen an. Dadurch stellen Geschäftsführer Marcel Gutheinz und seine Kollegen nicht nur sicher, dass das Service-Niveau im Hotel stetig steigt. Sie geben der Crew auch die Chance, sich unabhängig von ihrer aktuellen Profession weiterzubilden. So erhält eine Spa-Expertin beispielsweise die Gelegenheit, an einer Schulung zum Thema Weinverkostung teilzunehmen. Diese und weitere Benefits haben dem Jungbrunn beim erst kürzlich verliehenen Falstaff PROFI Arbeitgeber-Check übrigens den ersten Platz in der Kategorie „Innovation“ und damit den Titel als „Bester Arbeitgeber Österreichs“ eingebracht. Dabei waren es die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst, die über die Qualitäten von insgesamt rund 2.100 branchenspezifischen Betrieben aus Hotellerie, Gastronomie und Tourismus abgestimmt haben. www.jungbrunn-crew.at

Inhaber Marcel Gutheinz und Hoteldirektor Bert
Vom Fachmagazin Falstaff PROFI als „Bester Arbeitgeber Österreichs“ in der Kategorie „Innovation“ ausgezeichnet – Inhaber Marcel Gutheinz und Hoteldirektor Bert Willkomm vom Hotel Jungbrunn in Tannheim/Tirol. Bildnachweis: Moving Stills/Falstaff PROFI

So haben die Mitarbeiter entschieden. Um dem akuten Personalmangel in der österreichischen Gastronomie, Hotellerie und im Tourismus entgegenzuwirken, hat das Fachmagazin Falstaff PROFI den Arbeitgeber-Check aufgelegt. Der neue Wegweiser gibt Job-Suchenden detailliert Auskunft über freie Positionen, kostenfeie Wohnmöglichkeiten, Benefits oder die Drei-bis-Vier-Tage-Woche im jeweiligen Betrieb. Bei der „Sterne-Nacht der Gastronomie“ im September 2022 in der Seifenfabrik Graz wurden die besten Arbeitgeber aus 2.100 Unternehmen der Branche schließlich gewählt – und zwar von den Mitarbeitern höchstpersönlich. Das Tiroler Hotel Jungbrunn im Tannheimer Tal erlangte in der Kategorie „Innovation“ den ersten Platz und ist somit vorbildhaft in Sachen Arbeitsbedingungen, -zeiten und -klima sowie Bezahlung, Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung, Karrierechancen und Wertschätzung gegenüber dem Personal.

MA Massage
In ihrer Freizeit können Jungbrunn-Mitarbeiter bei den Anwendungen im hauseigenen Spa zum Spezialpreis entspannen. Bildnachweis: Hotel Jungbrunn – Der Gutzeitort, Tannheim/Tirol

Jungbrunn-Luxus fürs Team. „Wer Freude bei der Arbeit hat, ist erfolgreich und motiviert. Deshalb tun wir alles, damit sich unsere Mitarbeiter wohlfühlen“, sagt Inhaber Marcel Gutheinz. „Der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt – das gilt sowohl für Gäste als auch für unser Team.“ Unter anderem deshalb steht Angestellten im Jungbrunn ab sofort an sieben Tagen pro Woche ein Ansprechpartner zur Verfügung, sollte es doch mal ein Problem geben. Eine weitere Besonderheit: Das Personal des Hotel Jungbrunn kann auch den Luxus des eigenen Arbeitsplatzes genießen. Auf das umfangreiche Spa-Angebot „Wellness(t) & Relax“ beispielsweise gibt es Spezialpreise für die Crew, dasselbe gilt für Kleidung aus der Boutique Wally’s Gwand und in den hauseigenen Restaurants. Und auch fit bleibt die Jungbrunn Crew mithilfe ihres Arbeitgebers. Bei freien Kapazitäten stehen Tennisplatz und Fitnessraum täglich zur Verfügung, einmal wöchentlich gibt es für die Mitarbeiter einen kostenfreien Spa-Abend. Im Winter heißt es dann: „Rauf auf die Bretter!“, denn mit dem ermäßigten Skipass erkunden sie die umliegende Bergwelt. Welche weiteren Benefits es für die Jungbrunn Crew und sogar deren Familien außerdem gibt, erfahren Interessierte hier.

Artikel by AHK Kommunikation