Food & Beverage

Studie: Deutsche sind Spitzenreiter im Salz- und Pfefferkonsum

184mal gelesen
Copyright: Peugeot Saveurs
Copyright: Peugeot Saveurs

Eine vom Gewürzmühlenhersteller Peugeot Saveurs in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass Deutsche im direkten Ländervergleich am häufigsten zu Salz und Pfeffer greifen, um ihr Essen zu würzen. Dabei erweisen sich die sonst so pragmatischen Deutschen als wahre Pfeffer-Gourmets. Denn im Gegensatz zu den Befragten aus anderen Ländern, mahlen die Deutschen ihren Pfeffer mit knapper Mehrheit am liebsten frisch. Neben Salz und Pfeffer gehören Chilli, Curry, Muskatnuss, Zimt sowie Feuchtsalz zu den Gewürzen, die sich in den deutschen Küchen am häufigsten wiederfinden.

In welchem Land wird welches Gewürz am häufigsten verwendet? Dieser Frage ging Peugeot Saveurs im Rahmen einer internationalen Online Studie nach, die von SAD Marketing im November 2021 durchgeführt wurde. Dafür wurden insgesamt knapp 2.900 Shopper*innen von Küchenartikeln in den Peugeot Kernmärkten Frankreich, Deutschland, Großbritannien und USA befragt. Das Ergebnis: Pfeffer ist in allen Ländern das am häufigsten verwendete Gewürz – auch wenn sich die Nutzungshäufigkeit in den einzelnen Ländern unterscheidet.

So greifen 96 Prozent der deutschen Studienteilnehmer*innen beim Kochen am häufigsten zum Pfeffer, gefolgt von den USA mit 93 Prozent und Großbritannien mit 87 Prozent. Schlusslicht bildet Frankreich, wo nur 85 Prozent der Befragten am liebsten mit Pfeffer würzen. Dabei erweisen sich die Deutschen als wahre Pfeffer-Feinschmecker. Während die Befragten aus den USA, Frankreich und Großbritannien aus praktischen Gründen eher zu bereits gemahlenem Pfeffer greifen, mahlt eine knappe Mehrheit der deutschen Studienteilnehmenden ihre Pfefferkörner lieber frisch. Dies wird mit dem besseren Geschmack und einem intensiveren Aroma begründet.

Auf Platz zwei der am häufigsten verwendeten Gewürze liegt länderübergreifend Salz. Auch hier haben die Deutschen mit 94 Prozent in puncto Nutzungshäufigkeit die Nase vorne. Dicht gefolgt von den USA mit 90 Prozent, Großbritannien mit 86 Prozent und Frankreich mit 78 Prozent der Befragten, die beim Kochen am liebsten Salz verwenden.

Auf Platz drei bis sieben der Gewürze, die in der Küche am häufigsten zum Einsatz kommen, liegen in Deutschland: Chilli, Curry, Muskatnuss, Zimt und Feuchtsalz. Diese Gewürze finden sich auch in den anderen Ländern wieder – allerdings mit unterschiedlicher Nutzungshäufigkeit.

Unter folgendem Link können Infografiken zu der Studie heruntergeladen werden.

Über Peugeot Saveurs

Seit 210 Jahren kreiert, konzipiert, entwickelt und fertigt Peugeot Produkte des täglichen Lebens. Spätestens mit der Einführung der Tischpfeffermühle für den Hausgebrauch im Jahre 1874 schrieb das Unternehmen Geschichte. Heute verlassen täglich über 10.000 Gewürzmühlen das Peugeot Werk in Quingey, im französischen Jura. Die Mühlen mit dem Löwen sind weltbekannt und die Referenz für Gewürzmühlen, die von Generation zu Generation weitergegeben werden – und sie sind ein fester Bestandteil in der Gastronomie. Angetrieben durch ein reiches Erbe und die Mission, harmonische Geschmackserlebnisse zu bereiten, erweitert Peugeot Saveurs sein Angebot an kochbegeisterte Genießerinnen und Genießer stetig. Neben Gewürzmühlen runden ein innovatives Weinzubehör sowie Kaffeemühlen und Keramikgeschirr das Angebot ab. Die französische Manufaktur im Osten Frankreichs mit rund 150 Mitarbeitenden exportiert die Produkte in über 80 Länder und ist noch heute im Besitz der Familie Peugeot. Im Sinne der Nachhaltigkeit verwendet Peugeot nur PEFC-zertifiziertes Holz aus der Region. Mehr Informationen unter de.peugeot-saveurs.com

Pressekontakt:

JOA concept + communication
Marco Joa
marco@joa-concepts.com
+4917624300951