Food & Beverage

Junge Weinmacher – Alte Hasen: Moderne und traditionelle Vinotheken an der Südlichen Weinstraße

Vinotheken an der Südlichen Weinstraße
Junge Weinmacher – Alte Hasen: Moderne und traditionelle Vinotheken an der Südlichen Weinstraße
185mal gelesen

Landau/Frankfurt 31.Oktober 2022. Die Südliche Weinstraße steht für wunderschöne Natur, tolle Aussichten, aufregende Feste – und natürlich Wein. In der sonnenverwöhnten Südpfalz wachsen auf unzähligen Weinbergen Reben, aus denen Jungwinzer und alte Hasen der Branche jedes Jahr ganz besondere Weine hervorbringen, die in zahlreichen Vinotheken verkostet werden können. Die jungen Weinmacher und erfahrenen Winzer schaffen es immer wieder auf neue Art, Tradition und Moderne gekonnt zu verbinden.

125 Jahre Erfahrung in modernem Ambiente

Julius Kimmle I gründete 1880 das nach ihm benannte und bis heute tätige Familienunternehmen im Jesuitenkeller in Dörrenbach. Mit über 125 Jahren Weintradition ist die Kellerei nun eine der am längsten bestehenden in der Pfalz – ein wahrer alter Hase des Weinbaus – und wird heute von Iris Kimmle geführt. Die neu gebaute Vinothek sowie das Weingut befinden sich nun, nach einem rasanten Wachstum, gestützt von Qualitätsstreben im Dienst am Kunden, in Kapellen-Drusweiler. Die langjährige Tradition und Erfahrung, das Wissen sowie die Anwendung moderner Technologien garantieren eine hervorragende Qualität der Weine. Die Vinothek bietet sogar barrierefreie Weinproben sowie Kellerführungen an.

Weinsensorische Proben bei jungen Öko-Weinmachern

Eine der ersten Vinotheken in der Region war die des Weinguts Messmer in Burrweiler. Sie ist im modernen Stil gestaltet und aus Materialien der Umgebung gebaut. Die Vinothek Messmer eignet sich besonders gut für weinsensorische Proben, die hier regelmäßig stattfinden. Das „Gut von Beiden“ in Kleinfischlingen wurde hingegen erst 2013 von den aktuellen Gutsführern Philipp Müller und Jochen Laqué übernommen, die mit fast zehn Jahren Gutsbetrieb noch zu den jüngeren Weinmachern zählen. Seit 2018 arbeitet das Weingut nach ökologischen Richtlinien. Eine Radtour durch die charmanten Weinorte entlang des Haardtrandes mit seinen Burgen und Schlössern, lässt sich optimal mit einem Besuch in den Vinotheken rund um Edenkoben verbinden.

Weitere empfehlenswerte Vinotheken rund um Edenkoben sind die Weinbar Meyer in Weyher, die barrierefreie Vinothek Bernhard Koch in Hainfeld sowie die Vinothek Klein in Hainfeld.

Junge Winzer arbeiten im Einklang mit der Natur

Herxheim lädt mit zwei außergewöhnlichen Weingütern, die Weininteressierte auf jeden Fall besuchen sollten. Auf dem Bioland Weingut Neuspergerhof in Rohrbach kümmert sich Winzer Jochen Gradolph um seine Reben. Seit 1852 befindet sich das Traditionsweingut inmitten des Rebenmeers am Ortsrand von Rohrbach, wo der Wein biologisch angebaut wird. Der Neuspergerhof, Partnerbetrieb des nachhaltigen Reiseziels Deutsche Weinstraße, bietet viele Events wie Weinbergführungen, Wochenendarrangements und virtuelle Weinproben. Ziel des Betriebs ist es, nachhaltig und im Einklang mit der Natur zu wachsen. Der Weinberg wird nicht nur für den wirtschaftlichen Ertrag betrieben, sondern stellt auch einen Lebensraum für eine einzigartige Vielfalt von Insekten, Pflanzen und Nützlingen dar, den die Winzerfamilie erhalten möchte.

Das Bio-Weingut Ökonomierat Lind wird seit 16 Generationen familiengeführt. Viele Auszeichnungen bestätigen die hervorragende Qualität der Weine, die Gäste ab dem 2024 auch in der neugebauten Vinothek genießen können. Eine Besonderheit des Weinguts ist die Gärung des Rieslings und eines Cuvées im Granitfass. Winzertochter Elena tritt mit einer eigens kreierten, ausgezeichneten Weinlinie in die Fußstapfen ihres Vaters Rüdiger. Das Weingut engagiert sich sehr für die Nachwuchsförderung und wurde 2021 zum „Ausbildungsbetrieb des Jahres in den Grünen Berufen“ gewählt.

Vinothek PAR TERRE: Stylischer Treffpunkt für alle Weinliebhaber

Kosmopolitisch, modern und historisch zugleich − die barrierefreie Vinothek auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände, realisiert mit dem Berliner Stardesigner Michael Michalsky, ist ein repräsentatives Schaufenster für hervorragende Weine der Pfalz. Ihre große Auswahl, ihr außergewöhnliches Design und ihre Fülle an kulturellen Veranstaltungen machen die Vinothek Par Terre zu einer einzigartigen Institution. Das denkmalgeschützte Kasernengebäude wurde im Spannungsfeld zwischen Alt und Neu umgenutzt und modernisiert. Die Vinothek lebt von diesem Gegensatz: einerseits der respektvolle Umgang mit der vorhandenen Bausubstanz, andererseits die eigens entworfene Inneneinrichtung mit geradlinigen Formen in zeitloser Eleganz. Warme Farbtöne in Kombination mit dem Industriecharme des Gebäudes sorgen für den einmaligen Charakter der Vinothek. Großzügige Fenster verleihen dem Raum eine loftartige Atmosphäre und geben den Blick auf die umliegende Landschaft frei. Dort befindet sich der Südpark, das Gelände der Landesgartenschau 2015. Hier trifft heute gestern auf morgen! Der Besuch der Vinothek PAR TERRE lässt sich wunderbar mit einer Parkführung über das frühere französische Kasernenareal, verbinden.

Jahrhundertealte Tradition und frische Inspiration

Die neugebaute Vinothek Wilhelmshof begrüßt Gäste auf dem gleichnamigen Wein- und Sektgut in Siebeldingen. Das Gut betreibt seit rund 350 Jahren Weinbau und erhielt in dieser Zeit zahlreiche Preise für seine Schaumweine. Über allem steht im Wein- und Sektgut Wilhelmshof jedoch die Nachhaltigkeit. 2019 wurde das Gut als erster und bisher einziger Winzerbetrieb vom Deutschen Nachhaltigkeitskodex aufgenommen, doch bereits seit den 1970er Jahren ist Nachhaltigkeit ein Herzensprojekt der Winzerfamilie. Obwohl das Gut mit seiner jahrhundertealten Tradition zu den alten Hasen der Weingüter zählt, bleibt die Betreiberfamilie Roth am Puls der Zeit und erarbeitet derzeit eine Audio-Tour, die Gäste durch das Weingut und die Weinberge führt. Ein Besuch des Rebenlehrpfades am Geilweilerhof ist eine informative Ergänzung zum Besuch in der Vinothek.

Vera Keller vom Weingut Keller in Göcklingen belegte 2020 den dritten Platz beim Wettbewerb „Jungwinzer des Jahres“. Nun steigt sie mit einer eigenen Weinlinie in das elterliche Weingut ein. Die Vinothek wurde erst kürzlich zum Weingut komplett umgebaut, sodass Gäste die Weine bald in neuem Ambiente verkosten können. Vor oder nach dem Besuch im Weingut Keller können Besuchende über den neuen Wanderweg Göcklingen 360° durch die Weinberge und über schöne Stationen rund um den Ort wandern.

International inspirierte Weine und barrierefreie Weinreisen

Weine mit Einflüssen aus den USA und Neuseeland, die das gewisse Etwas verleihen, finden Interessierte im Weingut Erich Stachel, das seit 2003 von Sohn Matthias geführt wird. Gemeinsam mit ihren Eltern führen außerdem drei Jungwinzer Julian, Patricia und Jana Schreieck das barrierefreie Wein- und Sektgut Volker und Bernd Schreieck. Die drei gehören zur „Jungen Pfalz“ und bringen frischen Wind in das familiengeführte, barrierefreie Weingut.

In Maikammer gibt es zahlreiche weitere barrierefreie Angebote für alle Weinliebhaber, beispielsweise die Ortsvinothek Weinkammer Maikammer, die im unvergleichlichen Ambiente eines historischen Gebäudes die Weine von 21 örtlichen Weingütern im Angebot hat. Mit einer Kultur- und Weinbotschafterin wird regelmäßig eine Weinreise durch Maikammer veranstaltet, die auch barrierefrei angeboten wird. Im Rahmen der Weinreise werden die Ortsvinothek sowie zwei weitere Weingüter besucht, wo es jeweils Weinproben mit passenden Snacks zu verkosten gibt.

Die Südliche Weinstraße:

Die Südliche Weinstraße liegt in der Pfalz, ist knapp 50 Kilometer lang, beginnt im Süden am Deutschen Weintor bei Schweigen-Rechtenbach und endet im Norden bei Maikammer. Die acht dazu gehörigen Gemeinden Landau, Offenbach, Herxheim, Landau-Land, Bad Bergzabern, Annweiler, Edenkoben und Maikammer laden das gesamte Jahr über zu Festen und Veranstaltungen rund um die Traube und andere kulinarische Themen ein. Die Region gilt als Paradies für Weinkenner, denn sie ist nicht nur Teil des weltweit größten Riesling-Gebiets und des größten Rotwein-Gebiets Deutschlands, sondern bietet mit ihrer Rebsorten-Vielfalt für jeden Geschmack den passenden Tropfen. Neben dem Wein erwartet Gäste eine Landschaft aus sanft geschwungenen Weinbergen, grüne Wiesen und Bachläufe, der stattliche Pfälzerwald mit seinen Burgen sowie kleine malerische Orte, die zum Einkehren einladen. Mit über 1.800 Sonnenstunden im Jahr wachsen und gedeihen an der Südlichen Weinstrasse neben Südfrüchten wie Trauben, Zitronen, Feigen, Kiwis, Melonen und Pfirsiche auch Mandeln, Rosen und erstklassiger Tabak. Übernachten lässt es sich neben Sterne-Hotels auch in gemütliche Pensionen, beim Winzer oder ganz romantisch in den Schlössern entlang der Südlichen Weinstrasse. Mehr Informationen unter www.suedlicheweinstrasse.de .