DER FEINSCHMECKER veröffentlicht neuen Pocket Guide
Food & Beverage

Die 500 besten Weingüter in Deutschland 2023

DER FEINSCHMECKER veröffentlicht neuen Pocket Guide

244mal gelesen

Ob Mosel, Pfalz, Rheinhessen, Baden oder eines der anderen Anbaugebiete in Deutschland – Winzer produzieren hierzulande seit Jahren ausgezeichnete Weine. Die besten 500 unter ihnen stellt DER FEINSCHMECKER seit 2000 jährlich in einem Taschenbuch und online unter www.feinschmecker.de vor, jeweils mit einer kurzen Beschreibung, Bewertung und Weintipps für jedes Budget. Für die neue Ausgabe des Pocket Guide haben elf renommierte deutsche Verkoster*innen in den vergangenen Wochen hunderte von Weinen aus dem aktuellen Jahrgang probiert und bewertet. „Trotz des regenreichen Sommers ist der Jahrgang 2021 insgesamt sehr gut. Vor allem die Mosel konnte punkten, dabei vor allem mit der beliebten Qualitätsstufe Kabinett“, resümiert Gabriele Heins, stellvertretende Chefredakteurin und Ressortleiterin Wein von DER FEINSCHMECKER. Für die neue Ausgabe des Wein-Guides hatten rund 800 Weingüter jeweils maximal acht ihrer Weine aus dem aktuellen Jahrgang eingereicht.

„Wir haben uns sehr gefreut wieder einmal feststellen zu können, dass deutsche Winzer und Weine in wirklich exzellenter Form sind – ob Klassiker oder Newcomer“, so Gabriele Heins. „Auch diese Brache hat schließlich mit Preissteigerungen zu kämpfen, etwa bei Glas, Kartonagen, Kork und Energie. Ungeachtet dessen sind in Deutschland auch dieses Jahr wieder qualitativ hervorragende und pointierte Weine produziert worden. Das zeigt sich nicht zuletzt an den vielen Aufsteigern, die nun die Spitze unseres Wein-Führers erklimmen.“

Neu mit erstmals der höchsten Punktzahl (5F) finden sich diese Weingüter im FEINSCHMECKER-Ranking wieder:

  • Philipp Kuhn, Pfalz
  • Kühling Gillot, Rheinhessen
  • Battenfeld Spanier Rheinhessen
  • Salwey, Baden
  • Willi Schäfer, Mosel

Dicht dahinter platzierte die Jury mit zweithöchster Punktzahl (4,5 F) erstmals diese Weingüter:

  • Christoffel Erben, Mosel
  • Karl Haidle, Württemberg
  • Fritz Waßmer, Baden
  • Martin Waßmer, Baden
  • Ansgar Clüsserath, Mosel
  • Bergdolt, Pfalz

Ebenfalls empfehlenswert und mit erstmals 4 Punkten bewerteten die Verkoster diese fünf Winzer:

  • Bickel-Stumpf, Franken
  • Pfeffingen, Franken
  • Bardong, Rheingau
  • Griesel, Hess. Bergstraße
  • Forstmeister Geltz-Zilliken, Mosel

Die Pocket Guide „Die 500 besten Weingüter in Deutschland 2023“ erscheint gemeinsam mit der Einzelverkaufsauflage sowie der Abo-Auflage und ist seit dem 8.12.22 im Handel erhältlich.

www.feinschmecker.de

Über DER FEINSCHMECKER

Seit der Gründung im Jahr 1975 ist DER FEINSCHMECKER die Instanz unter den Magazinen für anspruchsvolle Genießer. DER FEINSCHMECKER versteht Kulinarik als Lebensart: Reisen + Essen + Trinken: In der weltweiten Spitzengastronomie geschätzt, gern gesehener Gast in der Avantgarde der Hotellerie und exquisiter Kenner von Weinen. DER FEINSCHMECKER ist unabhängig und unbestechlich. Visionär und bildgewaltig. Für 580.000 Leserinnen und Leser (AWA 2022) ist DER FEINSCHMECKER ihr kulinarisches Zuhause.

Über den JAHRESZEITEN VERLAG

Wie kein anderes Medienhaus versteht es der JAHRESZEITEN VERLAG, mit seinen starken Marken und hochwertigen Inhalten die schönen Dinge im Leben zu kuratieren und einzigartige Luxuslebenswelten zu kreieren. Mit Leidenschaft, Kompetenz und dem feinen Gespür für Luxus, Food, Design und Travel hat er über Jahrzehnte bewiesen, wie er treue Communities aufbaut und erweitert. Die Medienmarken überzeugen mit journalistischer Qualität und nachhaltigen Werten – heute, morgen und in Zukunft.

AW Architektur & Wohnen / DER FEINSCHMECKER / MERIAN / MERIAN SCOUT / Lafer / Foodie / Cornelia Poletto / Robb Report

Pressekontakt:

Kirsten Hedinger, Hedinger Communications GmbH, Paul-Dessau-Str. 3c, 22761 Hamburg,
Fon 040/421011-12, E-Mail: Hedinger@Hedinger-PR.de